Ärzte Zeitung, 13.07.2005

"Im Traum war ich ein Engel"

In der Türkei ist eine Schlafwandlerin, die sich im Traum für einen Engel hielt, vom Balkon im vierten Stock gestürzt und dabei schwer verletzt worden.

"Im Traum habe ich zum Fliegen angesetzt", sagte die 19jährige aus der Mittelmeerstadt Antalya, "aufgewacht bin ich Krankenhaus". Wie türkische Zeitungen gestern berichteten, erlitt die junge Frau viele Knochenbrüche.

Weil sie häufig schlafwandele, würde die Familie in der Regel nachts Fenster und Türen verschließen, berichtete ein Bruder. Da es in dieser Nacht jedoch in der Wohnung heiß und stickig gewesen sei, habe man vergessen, die Balkontür zu schließen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »

Nicht nur zu viel LDL-C ist schädlich

Atherosklerose entsteht offenbar nicht nur, wenn zu viel LDL-Cholesterin im Blut zirkuliert. Der Aufbau der Partikel scheint ebenfalls eine wichtige Rolle zu spielen – und hier lässt sich therapeutisch eingreifen, wie Wissenschaftler zeigen. mehr »