Ärzte Zeitung, 07.11.2005

Radiohits für Hund und Katze

"Sie hören DogCatRadio", begrüßt eine sanfte Stimme die "pelzigen Zuhörer". "Hunde, Katzen, Vögel, Hamster, einfach alle Haustiere in der ganzen Welt" will Radiobetreiber Adrian Martinez unterhalten.

Im Programm sind etwa Lieder wie der Elvis-Song "Hound Dog", einer der meist gespielten Titel beim Haustier-Radio. Oder Songs von The Monkeys und den Animals. Gerade heizt die Gruppe Baha Men mit "Who Let the Dogs Out?" ein.

Dazwischen ist ein Jingle aus Miau und Wuff zu hören, und eine Stimme ermahnt: "Aber nicht an den Möbeln kauen" oder "Seid nett zum Postboten". Der US-Veterinär Dr. Larry Family empfiehlt das in Los Angeles produzierte Internetradio besonders Tieren "mit Phobien und Trennungsängsten". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Krankheiten
Angststörungen (468)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »