Ärzte Zeitung, 18.11.2005

"Aqua-Fitness" fürs Hündchen

Da kann mancher zweibeinige Senior vor Neid nur erblassen: Wohlhabenden Japanern ist nichts gut genug für ihre in die Jahre gekommenen Hündchen.

Von "Wellness"-Programmen über "Aqua- Fitness" bis zu Massage-Therapie: Immer mehr der schätzungsweise über zwölf Millionen Hunde im Lande erfreuen sich auf ihre alten Tage eines rundum verwöhnten Lebens.

Die Fürsorge ihrer meist älteren Herrchen und Frauchen, die über viel Zeit und Geld verfügen, verschafft dem lukrativen Haustiermarkt in Japan laut der Zeitung "Asahi" einen wahren Boom bei teuerem Gesundheitsfutter und Dienstleistungen wie Wassertreten in exklusiven Hundeclubs. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »