Ärzte Zeitung, 09.02.2006
 

Brite genießt 50 Jahre altes Dosenhuhn

LONDON (dpa). Ein Brite hat zu seiner Goldenen Hochzeit ein 50 Jahre altes Konservenhuhn in Gelee verzehrt. "Es schmeckte wunderbar, höchstens ein klein wenig zu salzig", sagte der 73jährige Les Lailey.

Das Dosenhuhn war Teil eines Präsentkorbs, den er und seine Frau Beryl 1956 in Manchester als Hochzeitsgeschenk bekommen hatten. "Damals war das eine Delikatesse", sagte der Gold-Bräutigam. "Wir hatten die Dose wie einen Schatz versteckt."

Ernährungswissenschaftler zeigten sich nicht überrascht. Funde von 100 Jahre alten Konserven in gesunkenen Schiffen hätten ergeben, daß deren Inhalt rein biologisch noch durchaus eßbar gewesen sei.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »