Ärzte Zeitung, 28.09.2006

Hund in Indien praktiziert Yoga

Ein drei Jahre alter deutscher Schäferhund nimmt indischen Medienberichten zufolge bei seinem Herrchen Yoga-Unterricht. Der Hund, der auf den Namen Hritik hört, sei bei seiner Geburt sehr schwach gewesen, erzählt sein Besitzer Nanda Dulal.

Daher habe er sich verstärkt um seinen Hund gekümmert. "Vor zwei Jahren dann begann er, mich zu imitieren. Jetzt sitzt er während meiner Yoga-Stunden neben mir und folgt meinen Übungen einschließlich meiner Atemtechnik", erzählt Dulal.

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, praktizieren Dulal und Hritik jeden Morgen gemeinsam Yoga. Zudem helfe der Hund seinem Besitzer im Haushalt. Hritik sei im übrigen Vegetarier. Seine Lieblingsspeisen seien reife Papayafrüchte und Gurken. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »