Ärzte Zeitung, 07.02.2007

DNA überführt Welpen-Vater

Mit Hilfe eines DNA-Tests ist ein Hund in Taiwan überführt worden, der in einem Hundehotel heimlich einem Weibchen zu Nachwuchs verholfen hat.

Auf der Suche nach dem Welpen-Vater hatte der Besitzer der Hundedame Unterstützung von der Polizei bekommen, berichtete gestern ein taiwanesischer Radiosender.

Demnach hatte der Besitzer im vergangenen Jahr Urlaub in Übersee gemacht und die Hundedame in das Tierhotel gebracht. Wenig später bekam diese mehrere Welpen. Der Hotelbesitzer stritt jede Schuld zunächst ab. Der DNA-Test bestätigte jedoch, dass ein Hund in dem Hotel dem Weibchen zu nahe gekommen war. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »