Ärzte Zeitung, 26.04.2007

FUNDSACHE

Kaffeedusche macht sauber und wach

Für Leute, die morgens keine Zeit haben, um sowohl zu duschen als auch danach noch eine Tasse Kaffee zu trinken, hat eine britische Firma jetzt das passende Produkt entwickelt: koffeinierte Seife.

Das Unternehmen Think Geek nennt seine Seife "Shower Shock" und verspricht, dass der Koffeinanteil, den die Haut beim Duschvorgang absorbiert, etwa dem von zwei Tassen Kaffee entspricht. Damit man danach trotzdem angenehm riecht, sind der Seife weitere Ingredienzen wie Pfefferminze und Zitrusöl beigemischt, berichtet die Online-Agentur Ananova.

Wer seinen ganzen Körper mit "Shower Shock" einseife, fühle sich nachher, als ob er starken Kaffee getrunken habe, verspricht Jennifer Kuropkat von Think Geek. "Ihr Blutdruck steigt, und Sie fühlen sich wach und munter." Der Effekt halte vier Stunden an. Ausdrücklich warnt die Firma jedoch Schwangere und Kinder davor, ihr Produkt anzuwenden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »