Ärzte Zeitung, 23.05.2007

ZU GUTER LETZT

Teure Rache für ein Glas Bier

Die Rache seiner Verlobten hat ein Glas Bier in das teuerste verwandelt, das ein 24-jähriger Brite je getrunken hat. Der Mann hatte sich nach britischen Presseberichten in einem Pub geweigert, seiner Fast-Ehefrau nach Hause zu folgen. Er wollte noch ein Bier trinken. Wutentbrannt packte diese die Besitztümer ihres Verlobten in dessen Kleinlastwagen und versenkte ihn in einem Hafenbecken. Zu den Habseligkeiten im Wert von rund 20 000 Euro gehörte auch ein bereits bezahlter Karibik-Trip. Es sollte die Hochzeitsreise werden.
(dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »