Ärzte Zeitung, 25.11.2008

Fundsache

Cola ade - und 50 Kilos sind weg!

Ein britischer Lkw-Fahrer hat angeblich mehr als 50 Kilogramm abgespeckt, indem er auf seine geliebte Cola verzichtete. Den Angaben zufolge trank er zehn Liter Cola am Tag.

Jason Morgan aus Neath in Südwales wog gut 150 Kilogramm, als er im Februar dieses Jahres Aufnahmen von sich in einem Video sah und über den Anblick so entsetzt war, dass er eine Entscheidung traf. Wie die Zeitung "The Sun" berichtet, suchte der 32-Jährige Hilfe bei den WeightWatchers: Statt wie früher fünf Zwei-Liter-Flaschen Cola am Tag trinkt er heute kalorienfreies Sprudelwasser mit Geschmack.

Auch auf Gebratenes und Schokolade verzichtet er weitgehend und treibt zudem Sport. Inzwischen wiegt Morgan 93 Kilogramm und fühlt sich eigenen Angaben zufolge pudelwohl: "Mein Leben hat sich total verändert", freut sich der Brummifahrer. "Leb wohl, Cola, hallo, neues Leben!" (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »