Ärzte Zeitung, 31.08.2009

Fundsache

Erotik im Atomkraftwerk

Wenn irgendwo auf der Welt eine neue Miss-Wahl stattfindet, werden nicht immer nur die Schönsten gekürt. Inzwischen streiten junge Frauen auch um Titel wie den der "Miss Atom" oder der "Miss Fettkloß".

Offiziell heißt die seit 20 Jahren in der italienischen Kleinstadt Forcoli stattfindende Wahl "Miss Cicciona d'Italia". Hier geht es um Masse statt Klasse. Wer mehr als 100 Kilogramm wiegt, darf sich der Jury stellen. Im vergangenen Jahr gewann Finetti Ferrara den Titel; sie brachte 156 Kilogramm auf die Waage. Teilnahmevoraussetzung für die Wahl zur "Miss Plastic Surgery" ist ein ärztliches Attest, das die Kunstfertigkeit des Schönheitschirurgen belegt. Wer an der russischen Wahl zur "Miss Atom" partizipieren möchte, muss Mitarbeiterin eines Atomkraftwerks sein. Die aktuelle Titelträgerin bekundet: "Ich lebe gern energiegeladen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »