Ärzte Zeitung, 28.01.2010

Fundsache

Hunde-Superstar hat zu viel Stress

Deutschlands Supertalent, der Jack-Russell-Terrier Prima Donna, muss pausieren. Sein Management teilte in Köln mit, der Hund leide unter Stress. Sebastian Hornik, seines Zeichens Director Corporate Communications bei Sony, bestritt jedoch, dass Prima Donna an einem Burnout oder Knalltrauma leide.

"Innerhalb der erlebnisreichen letzten Wochen kam es während der Aufnahmen für einen TV-Auftritt zu Zündungen von Pyro-Technik-Elementen, die Prima Donna verschreckt haben", heißt es in einer Pressemitteilung. Nun befinde sich das Tier in einem Genesungsprozess. Auf Nachfrage erläuterte Hornik: "Dem Hund geht es gut, aber wir haben doch gemerkt, dass da Stress entsteht".

Prima Donna und ihr Herrchen Yvo Antoni waren kurz vor Weihnachten vom RTL-Publikum zum Supertalent des Jahres 2009 gewählt worden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3204)
Organisationen
Sony (57)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Freunde hinterlassen Spuren im Gehirn – Rauchen auch

Sport, Alkohol, soziale Kontakte – die Lebensführung spiegelt sich im Gehirn wider, so eine Studie. Und: Raucherhirne laufen auf Hochtouren. Doch das ist nicht positiv gemeint... mehr »

§219a – Eine Reform und ihr Preis

Am Ende ging es schnell: Nach dem Beschluss im Bundestag, dürfen Ärzte künftig informieren, dass sie Abtreibungen anbieten. Glücklich ist mit dem Kompromiss niemand. Auch nicht mit der Studie zu den Folgen einer Abtreibung. mehr »

GBA warnt Spahn vor „Systembruch“

18.30 hDer Versuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bewertungsverfahren im Gemeinsamen Bundesausschuss zu umgehen, stößt auf massive Gegenwehr – nicht nur im GBA. mehr »