Ärzte Zeitung, 25.05.2010
 

Fundsache

"Genau deshalb bist du fett!"

Bevor sie zu Messer und Gabel greifen, wird erst mal ein Foto gemacht: Food-Blogs sind das jüngste ausgefallene Hobby vieler junger US-Amerikaner. Manche nehmen akribisch alles auf, was sie im Laufe des Tages zu sich nehmen - vom Müsliriegel über das gegrillte Käsesandwich, jegliche Formen von Junk-Food bis zum Artischocken-Dip. Ein Enthusiast zum Beispiel stellte über die vergangenen fünf Jahre 9000 Bilder ins Internet. Andere benutzen ein Internet-Tagebuch, um ihre Kalorienzufuhr zu kontrollieren.

Es gibt inzwischen viele Food-Blogs im Netz, die sich mit Ernährung im Allgemeinen und US-Ernährungsgewohnheiten im speziellen beschäftigen. "Thisiswhyyourefat.com" etwa stellt unglaubliche Kalorienbomber aus US-Restaurantküchen vor. (eb)

www.thisiswhyyourefat.com
www.ejavi.com/javiDiet

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »