Ärzte Zeitung, 25.05.2010

Fundsache

"Genau deshalb bist du fett!"

Bevor sie zu Messer und Gabel greifen, wird erst mal ein Foto gemacht: Food-Blogs sind das jüngste ausgefallene Hobby vieler junger US-Amerikaner. Manche nehmen akribisch alles auf, was sie im Laufe des Tages zu sich nehmen - vom Müsliriegel über das gegrillte Käsesandwich, jegliche Formen von Junk-Food bis zum Artischocken-Dip. Ein Enthusiast zum Beispiel stellte über die vergangenen fünf Jahre 9000 Bilder ins Internet. Andere benutzen ein Internet-Tagebuch, um ihre Kalorienzufuhr zu kontrollieren.

Es gibt inzwischen viele Food-Blogs im Netz, die sich mit Ernährung im Allgemeinen und US-Ernährungsgewohnheiten im speziellen beschäftigen. "Thisiswhyyourefat.com" etwa stellt unglaubliche Kalorienbomber aus US-Restaurantküchen vor. (eb)

www.thisiswhyyourefat.com
www.ejavi.com/javiDiet

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Quereinstieg zum Hausarzt – reicht ein Jahr Weiterbildung?

Der Deutsche Hausärzteverband warnt vor einer Verwässerung der Weiterbildung zum Allgemeinmediziner. Ein Jahr Weiterbildung reiche nicht für Umsteiger aus der Klinik. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »