Ärzte Zeitung, 07.05.2008
 

Wer länger die Brust bekommt, wird intelligenter

MINSK (hub). Macht Muttermilch intelligenter? Darauf lässt zumindest eine Studie aus Weißrussland mit fast 14 000 Kindern schließen. Die Kinder kamen in 31 Geburtskliniken des Landes zur Welt.

Ein Teil der Mütter wurde aufgefordert, ihre Kinder weit über drei Monate hinaus zu stillen, der andere Teil beendete das Stillen frühzeitig. Fast sieben Jahre später schnitten die lang gestillten Kinder in Sprachtests und Tests praktischer Fähigkeiten deutlich besser ab als jene, die früh abgestillt wurden (Arch Gen Psychiatry 65, 2008, 578).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »