Ärzte Zeitung online, 10.07.2018

KKH

Viel mehr Patienten mit Laktoseintoleranz

Die Krankenkasse KKH meldet, dass die Zahl von Versicherten mit Laktoseintoleranz drastisch zugenommen hat.

PADERBORN. In Deutschland gibt es offenbar immer mehr Patienten mit Laktoseintoleranz. Wie die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) berichtet, hat sich die Zahl der betroffenen Versicherten in den vergangenen Jahren drastisch erhöht: im Zeitraum von 2006 bis 2016 um mehr als das Dreifache.

Im Jahr 2016 zählte die Kasse nach eigenen Angaben 18.250 Versicherte mit der Diagnose Milchzuckerunverträglichkeit. Zehn Jahre zuvor waren es 5.630 Versicherte gewesen.

Die KKH erklärt den enormen Anstieg damit, dass das Thema Laktoseintoleranz sehr präsent in den Medien sei und dass es bessere Testverfahren für die Diagnose gebe als früher.

Die Kasse rät ihren Versicherten bei Verdacht auf eine Milchzuckerunverträglichkeit, den Hausarzt für eine Untersuchung aufzusuchen. Denn nicht immer seien Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme, die nach dem Verzehr von Käse, Joghurt oder Milchprodukten auftreten, auf eine Milchzuckerunverträglichkeit zurückzuführen. (ths)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »