Ärzte Zeitung, 06.10.2004

Die Welt der Quarks

Physik-Nobelpreis für drei Forscher aus den USA

STOCKHOLM (dpa). Den Physik-Nobelpreis erhalten in diesem Jahr die US-Forscher David J. Gross aus Santa Barbara, H. David Politzer aus Pasadena und Frank Wilczek aus Cambridge für bedeutende Entdeckungen aus der Welt der Quarks. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften gestern in Stockholm mit.

Die Physiker haben eine besondere Eigenschaft der Wechselwirkung entdeckt, die die kleinsten Bausteine der Materie zusammenhält. Diese "Starke Wechselwirkung" ist eine der vier fundamentalen Naturkräfte. Die anderen drei Kräfte sind Gravitation, die elektromagnetische und die schwache Wechselwirkung.

Weitere Infos zu den Nobelpreisen unter nobelprize.org

Topics
Schlagworte
Events (713)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »