Ärzte Zeitung, 10.01.2006

Auszeichnung für barrierefreie Internet-Seite

STUTTGART (mm). Das Internet-Angebot der baden-württembergischen Landesregierung (www.Baden-Wuerttemberg.de) wurde jetzt mit dem BIENE-AWARD 2005 in Gold ausgezeichnet - dem Preis der Aktion Mensch und der Stiftung Digitale Chancen für das beste deutschsprachige barrierefreie Angebot im Internet.

Barrierefrei gestaltete Internet-Seiten würden nicht nur blinden und sehbehinderten Menschen, sondern auch Personen mit einer motorischen, geistigen, Hör- oder Sprachbehinderung zugute kommen, sagt Sozialminister Andreas Renner.

Leider achteten immer noch viel zu wenig Firmen, Einrichtungen und Privatpersonen bei ihren Websites beispielsweise darauf, daß diese in einfacher Sprache verfaßt, mit einer deutlichen Schrift und einem starken Kontrast und großen Schaltflächen gestaltet oder Bilder und Grafiken für blinde Menschen in Textform erläutert werden.

Topics
Schlagworte
Events (713)
Personen
Andreas Renner (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »