Ärzte Zeitung, 09.06.2008

Gesundheitsdaten - Wer ist hier Europameister?

Die "Ärzte Zeitung", die die Euro 2008 bis zum 29. Juni mit spannenden Themen begleitet, wird in dieser Zeit die einzelnen europäischen Teilnehmerländer auch unter einem anderen Blickwinkel vorstellen.

An jedem Spieltag, an dem wir über Fußball berichten, wollen wir auch Partien des Tages auswählen und deren Teilnehmer anhand ihrer wichtigsten

Gesundheitsdaten vorstellen: Wie hoch ist die Lebenserwartung? Wie viele Ärzte gibt es in dem Land, wie viele Krankenhausbetten? Heute können Sie zum Beispiel die Daten der aktuellen Vorrundenspiele Rumänien gegen Frankreich und Niederlande gegen Italien miteinander vergleichen.

 Rumänien in Zahlen

  • 21,6 Millionen Einwohner
  • 15 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 10,2 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 12 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 72 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 195 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 656 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner

Frankreich in Zahlen

  • 64,5 Millionen Einwohner
  • 16 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 12,6 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 9,2 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 79 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 340 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 748 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner

Niederlande in Zahlen

  • 16,6 Millionen Einwohner
  • 14 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 11,5 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 8,4 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 79 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 371 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 498 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner

Italien in Zahlen

  • 59,1 Millionen Einwohner
  • 19 Prozent davon sind über 65 Jahre alt
  • 9,5 Lebendgeburten auf 1000 Einwohner
  • 9,8 Sterbefälle auf 1000 Einwohner
  • 80 Jahre Lebenserwartung bei Geburt
  • 386 Ärzte auf 100.000 Einwohner
  • 400 Klinikbetten auf 100.000 Einwohner
Topics
Schlagworte
Events (711)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »