Ärzte Zeitung, 10.06.2008
 

EM-Treffer für Minenopfer in Afghanistan

BASEL (dpa). Jedes Tor bei der Fußball-Europameisterschaft dient einem guten Zweck. Das Internationale Rote Kreuz (IKRK) organisiert als "Charity Partner" der EM-Organisatoren eine Spendenaktion für Landminenopfer in Afghanistan.

Für jeden bis zum Finale am 29. Juni erzielten EM-Treffer zahlt die Europäische Fußball-Union UEFA 4000 Euro an das IKRK. Das teilten das EM-OK und Antoine Biéler vom IKRK am Montag auf einer Pressekonferenz in Basel mit.

Auch Fans aus allen EM-Ländern können sich an der Hilfsaktion beteiligen und auf einer speziellen Homepage im Internet virtuelle Spenden-Tore im Wert von je einem Euro für ihr Team erzielen. Das IKRK arbeitet bereits seit zehn Jahren mit der UEFA zusammen.

Weitere Informationen: www.scorefortheredcross.org

Topics
Schlagworte
Events (712)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So schützen sich Krebskranke vor Stigmatisierung

Wer an Krebs erkrankt, muss sich auch mit der damit verbundenen Stigmatisierung auseinandersetzen. Forscher raten zu gezielten Gegenstrategien. mehr »

Kassen rücken beim Arztinfo-System von der Steuerung via Ampel ab

Nutzenbewertungen neuer Arzneimittel durch den GBA finden bei Ärzten bisher oft nur wenig Beachtung. Ein Arztinfo-System soll das ändern. Der GKV-Spitzenverband hat dafür jetzt einen Prototypen präsentiert. mehr »

Sport tut den Gelenken gut - auch bei Multimorbidität

Selbst Arthrosepatienten mit schweren Begleiterkrankungen profitieren von regelmäßigem körperlichem Training. Es gibt allerdings eine Voraussetzung. mehr »