Ärzte Zeitung, 14.12.2005

Verbände fordern drei Stunden Sport

Kultusminister und Sportverbände wollen dem Sport in- und außerhalb der Schule auf die Sprünge helfen und sehen verstärkt die Eltern in der Pflicht.

"Drei Stunden Sport sind das Minimum", sagte der Vorsitzende der Deutschen Sportjugend, Ingo Weiss, in Karlsruhe bei einer Fachtagung zum Thema "Perspektiven des Schulsports".

Eine Chance sehen Kultusminister und Sportverbände in der Ganztagesschule. Dadurch könne die strategische Partnerschaft zwischen Schul- und Vereinssport ausgebaut werden.

Kooperationsmodelle zwischen Schule und Sportvereinen sollen verstärkt werden. Auch könnten mehr Talente gesichtet und der Leistungssport gefördert werden. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »