Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 18.11.2008

Ärzte-Gremien gegen Bachelor-Master-System

BERLIN (fst). Die deutsche und die französische Spitzenorganisation der Ärzte lehnen das zweistufige Bachelor-Master-System für das Medizin-Studium ab. Dies könne zu erheblichen Qualitätseinbußen in der Patientenversorgung führen, sagten Professor Jörg-Dietrich Hoppe (BÄK) und Dr. Michel Legmann, Präsident des französischen Conseil National de l‘Ordre des Médecins.

Zwar unterstützten beide Organisationen den Bologna-Prozess, der auf mehr Mobilität der Studierenden zielt. Doch das dürfe nicht zu einem "Schmalspur-Medizinstudium" führen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »