Ärzte Zeitung, 05.03.2009

Medi hat für Protesttag bisher 5000 Anmeldungen

STUTTGART (fst). Für die Protestveranstaltung am 11. März in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle gibt es bisher etwa 5000 Anmeldungen, teilte der Ärztebund Medi mit.

"Lassen Sie sich nicht verunsichern", heißt es in einem Rundschreiben von Medi-Chef Dr. Werner Baumgärtner. Man habe "jedes Recht der Welt", für den Erhalt der Praxen zu kämpfen. Baumgärtner erneuerte seine Vorwürfe gegen Landessozialministerin Dr. Monika Stolz. Sie habe "nichts getan, um die Folgen (der Honorarreform) für Baden-Württemberg zu verhindern".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »