Ärzte Zeitung, 03.07.2009

Pflegebündnis sucht Nachwuchs

In Hamburg soll die Zahl der Ausbildungsplätze steigen

HAMBURG (di). Ein neues "Bündnis für Altenpflege" will in Hamburg die Zahl der Fachkräfte in der Pflege erhöhen. Dem von der Sozialbehörde initiierten Bündnis sind auch die Hamburgische Pflegegesellschaft, die Wirtschafts- und Schulbehörde und die Agentur für Arbeit beigetreten.

Die Bündnispartner formulierten als Ziel, im Ausbildungsjahr 2009/2010 die Zahl der Ausbildungsplätze in der ambulanten und stationären Altenpflege um 60 und im folgenden Jahr um 175 Plätze auf dann 440 zu steigern. Im vergangenen Jahr begannen 265 junge Menschen eine Pflegeausbildung in Hamburg.

Weitere Ziele des Bündnisses: In diesem und im kommenden Jahr sollen 100 Arbeitslose eine Umschulung zur Altenpflege beginnen, weitere 50 angelernte Pflegehelfer können berufsbegleitend zu Altenpflegern qualifiziert werden. Um die Ziele zu erreichen, sollen mehr Pflegeheime ausbilden. Derzeit sind dies 97 von 147. In der ambulanten Pflege werden Zuschüsse für Ausbildungsplätze gewährt. Außerdem soll das Image der Pflegeberufe verbessert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

38 Prozent mehr psychische Diagnosen bei jungen Erwachsenen

Immer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen. Allein die Diagnose Depressionen hat um 76 Prozent seit 2005 zugenommen, so der Arztreport 2018. mehr »

Vorhofflimmern schlägt aufs Hirn

Nicht nur ein Risikofaktor für Schlaganfall: Vorhofflimmern ist auch für das Gehirn gefährlich. Angststörungen und kognitive Einschränkungen sind Nebenwirkungen, so eine Studie. mehr »

Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Müssen Städte die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht dies, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen. mehr »