Ärzte Zeitung, 24.09.2009

zur Großdarstellung klicken

Wichtig in der Gesundheitspolitik: Sichere Finanzierung

NEUSS (HL). Eine gesicherte Finanzierung und Zugang innovativen Arzneimitteln und Therapien - das müssen nach Auffassung der Bundesbürger vorrangige Ziele der Gesundheitspolitik sein. Aktuell hatte TNS Healthcare im Auftrag des forschenden Arzneimittelherstellers Janssen-Cilag 924 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger im Vorfeld der Bundestagswahl zu ihren Prioritäten in der Gesundheitspolitik befragt.

Zwei Drittel der Befragten wünschen sich eine bessere Zusammenarbeit zwischen Haus- und Fachärzten sowie den Krankenhäusern. 42 Prozent sprechen sich dafür aus, dass die Informationssuche nach Behandlungsmöglichkeiten und deren Qualität für Patienten vereinfacht werden. Die Umfrage unterstützt auch Kernaussagen der Delphi-Studien von Janssen-Cilag, in denen in Zukunftsszenarien die Rolle von Patienten betont wird.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Rückenmark-Stimulation lässt Gelähmten gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »