Ärzte Zeitung, 09.09.2010

Hausärzte kündigen weitere Proteste an

ESSEN (eb). Hausärzte aus ganz Deutschland wollen am 15. September in der Grugahalle in Essen gegen eine mögliche Abschaffung der Hausarztverträge durch die schwarz-gelbe Koalition protestieren. Mit dieser Aktion wollen sich Hausärzte gegen den Plan von Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) wehren, die Sondervergütungen für Hausarztverträge um 500 Millionen Euro pro Jahr zu kürzen. Die Veranstalter rechnen nach eigenen Angaben mit mehreren Tausend Hausärzten und Patienten. "Warnung vor der Gesundheitsreform: Viele Hausarztpraxen schließen" lautet der Leitspruch der Veranstaltung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »