Ärzte Zeitung, 07.10.2010

Uni Greifswald intensiviert Patienten-Info

GREIFSWALD (di). Das Universitätsklinikum Greifswald hat ein Patienteninformationszentrum (PIZ) gegründet. Unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" steht eine Vortragsreihe, mit der das PIZ die Menschen in Vorpommern ermuntern will, sich mit aktuellen medizinischen Fragen auseinanderzusetzen, Zusammenhänge zu verstehen und Entscheidungen zu treffen.

"Wir wollen kleine Runden, die Raum und Zeit für individuelle Gespräche lassen", sagte Sebastian Maletzki vom PIZ. In der Auftaktveranstaltung wird Oberärztin Dr. Antje Belau aus der Frauenklinik am 12. Oktober ab 16 Uhr über Naturheilverfahren in der Krebstherapie sprechen. Das PIZ steht Patienten außerdem mit allen Fragen zum Arztbesuch, Krankenhausaufenthalt sowie zur Ausstattung mit Hilfsmitteln und Pflegeunterstützung offen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75319)
Organisationen
Uni Greifswald (193)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »