Ärzte Zeitung, 07.10.2010

Uni Greifswald intensiviert Patienten-Info

GREIFSWALD (di). Das Universitätsklinikum Greifswald hat ein Patienteninformationszentrum (PIZ) gegründet. Unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" steht eine Vortragsreihe, mit der das PIZ die Menschen in Vorpommern ermuntern will, sich mit aktuellen medizinischen Fragen auseinanderzusetzen, Zusammenhänge zu verstehen und Entscheidungen zu treffen.

"Wir wollen kleine Runden, die Raum und Zeit für individuelle Gespräche lassen", sagte Sebastian Maletzki vom PIZ. In der Auftaktveranstaltung wird Oberärztin Dr. Antje Belau aus der Frauenklinik am 12. Oktober ab 16 Uhr über Naturheilverfahren in der Krebstherapie sprechen. Das PIZ steht Patienten außerdem mit allen Fragen zum Arztbesuch, Krankenhausaufenthalt sowie zur Ausstattung mit Hilfsmitteln und Pflegeunterstützung offen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (76866)
Organisationen
Uni Greifswald (197)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »