Ärzte Zeitung, 08.02.2011

Neuer Aidsbeirat nimmt Arbeit auf

BERLIN (eb). Der nationale Aids-Beirat hat sich am Dienstag in Berlin neu konstituiert. Der Beirat wurde 1987 ins Leben gerufen und berät seitdem das Bundesgesundheitsministerium bei der Weiterentwicklung einer HIV/Aids-Strategie.

Besetzt ist der Beirat unter anderem mit Medizinern, Ethikern, Juristen, Sozialwissenschaftlern und Vertretern der Selbsthilfe. Unter ihnen ist auch der Präventionsexperte Professor Rolf Rosenbrock, der lange Mitglied des Sachverständigenrats war.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »

Die Malaria-Gefahr wächst

Weltweit steigen Erkrankungszahlen an Malaria seit zwei Jahren wieder. Es trifft nicht nur Kinder in Entwicklungsländern, sondern auch Reisende aus Deutschland. mehr »