Ärzte Zeitung, 24.05.2011

Mehr Eltern wird das Sorgerecht entzogen

WIESBADEN (fst). In 12.200 Fällen ist Eltern im Jahr 2009 das Sorgerecht für ihre Kindern teilweise oder ganz entzogen worden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts entspricht das einer Zunahme von 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005.

Noch größer ist der Sprung bei der Zahl der Jugendämter, die im Jahr 2009 bei Gericht eine Anzeige zum vollständigen oder teilweisen Entzug des Sorgerechts gestellt haben.

Die 15.300 Anzeigen stellen eine Steigerung um 57 Prozent im Vergleich zu 2005 dar. Dagegen war in der Periode zwischen 2001 und 2004 die Zahl der Sorgerechtsentzüge fast unverändert geblieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »