Ärzte Zeitung, 24.06.2011

Dr. Horst Massing überraschend gestorben

IBBENBÜREN (eb). Der langjährige Chefredakteur der Verbands-Zeitschrift "Der Hausarzt" und des Landesblatts "Der Hausarzt in Westfalen", Dr. Horst A. Massing, ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 80 Jahren überraschend gestorben.

Massing verkörperte zeit seines Lebens den Prototyp eines Landarztes, verband dies zugleich aber auch mit ausdauerndem berufspolitischen Engagement für die Allgemeinmedizin. Bundesweit bekannt wurde Massing mit seinen Motivationsseminaren zur richtigen und vollständigen Abrechnung der hausärztlichen Leistungen. Das komplexe Regelungswerk des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs setzte Massing dabei nicht selten in eingängige Reimformen um. Zur Leidenschaft zu Beruf und Berufspolitik gesellte sich profunde Kenntnis der Shakespeare-Dramen, aus denen er aus dem Stegreif zitieren konnte und eine Liebe zum Fußballsport als Fan von Schalke 04.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »