Ärzte Zeitung, 24.06.2011

Dr. Horst Massing überraschend gestorben

IBBENBÜREN (eb). Der langjährige Chefredakteur der Verbands-Zeitschrift "Der Hausarzt" und des Landesblatts "Der Hausarzt in Westfalen", Dr. Horst A. Massing, ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 80 Jahren überraschend gestorben.

Massing verkörperte zeit seines Lebens den Prototyp eines Landarztes, verband dies zugleich aber auch mit ausdauerndem berufspolitischen Engagement für die Allgemeinmedizin. Bundesweit bekannt wurde Massing mit seinen Motivationsseminaren zur richtigen und vollständigen Abrechnung der hausärztlichen Leistungen. Das komplexe Regelungswerk des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs setzte Massing dabei nicht selten in eingängige Reimformen um. Zur Leidenschaft zu Beruf und Berufspolitik gesellte sich profunde Kenntnis der Shakespeare-Dramen, aus denen er aus dem Stegreif zitieren konnte und eine Liebe zum Fußballsport als Fan von Schalke 04.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »