Ärzte Zeitung, 01.10.2011

Chinesische Politiker auf Visite in Sachsen

DRESDEN (tt). Nachdem eine Delegation des sächsischen Sozialministeriums kürzlich China besuchte, findet nun der die Gegenvisite statt.

Vertreter des Gesundheitsministeriums der Provinz Hainan besichtigen zusammen mit der sächsischen Sozialministerin Christine Clauß (CDU) Krankenhäuser im Freistaat.

"Die rasanten wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen stellen China vor große Herausforderungen. Wir möchten mit seinen Erfahrungen in den Bereichen Gesundheit, Gesundheitswirtschaft und beruflicher Aus- und Weiterbildung dabei ein starker Partner sein", so Clauß.

Im Mai dieses Jahres wurde eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Unter anderem wird die Urologie in Dresden-Friedrichstadt Unternehmen aus dem Bereich der Medizintechnik besucht.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliches Pankreas punktet im Alltag

Ein „closed loop“ aus sensorgestützter Glukosemessung und Insulinpumpe kann die Stoffwechseleinstellung bei Diabetes deutlich verbessern, zeigt eine US-Studie auf. mehr »

Kontroverse um Spahns Gesetz für besseren Masernschutz

Der Bundestag hat in erster Lesung das geplante Masernschutzgesetz debattiert. Die Opposition kritisiert, das Gesetz atme zu viel Zwang und Sanktion. mehr »

Tuberkulose bleibt die infektiöse Todesursache Nummer 1

Inzidenz und Mortalität der Tuberkulose gehen einem WHO-Report zufolge weltweit zurück. Die für 2020 angestrebten Ziele sind trotzdem außer Reichweite. mehr »