Ärzte Zeitung, 30.11.2012

Soziale Netzwerke

Spezielle Medienkurse für Kinder in NRW

KÖLN. Mit einem gemeinsamen Präventionsprojekt wollen die Knappschaft und der Deutsche Kinderschutzbund dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken wie Facebook lernen.

"Firewall Live" hat jetzt am Kölner Schiller-Gymnasium begonnen, bis Ende des Jahres sollen vier weitere Schulen in Nordrhein-Westfalen folgen.

In speziellen Medienkursen erhalten Schüler, Lehrer und Eltern Informationen zum Nutzen und den Risiken von sozialen Netzwerken sowie praxisnahe Tipps.

Ein Ziel des Projekts ist die Prävention von Cyber- oder Internetmobbing und den damit verbundenen gesundheitlichen Folgen für Kinder und Jugendliche. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »