Ärzte Zeitung, 19.12.2016
 

Perinatalzentren

GBA modifiziert Anforderungen an das Personal

BERLIN. Mit einer Übergangsregelung hat der Bundessausschuss am Donnerstag die zum 1. Januar in Kraft tretenden Anforderungen an den Pflegepersonalschlüssel in Perinatalzentren flexibilisiert.

Danach gilt zunächst unverändert, dass auf neonatologischen Intensivstationen eines Perinatalzentrums ab dem 1. Januar mindestens eine Kinderkrankenpflegekraft je intensivtherapiepflichtigem Frühgeborenen von unter 1500 Gramm Geburtsgewicht verfügbar sein muss.

Zentren, die diese Vorgabe aufgrund von Personalengpässen nicht erfüllen, können davon längstens bis zum 31. Dezember 2019 abweichen. Das darf nur möglich sein, wenn das Zentrum auf Landesebene eine Zielvereinbarung abschließt.

Dazu wird der GBA Vorgaben beschließen. In der Zielvereinbarung muss festgelegt werden, welche Schritte und Maßnahmen zur Erfüllung der Personalvorgaben konkret ergriffen werden.

Außerdem kündigte der GBA eine Strukturabfrage bei allen Perinatalzentren an, um eigene belastbare Erkenntnisse über den Ist-Zustand der Erfüllung von Personalvorgaben zu gewinnen. (HL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »