Ärzte Zeitung online, 06.07.2017

"Wunderheiler"

Ryke Geerd Hamer ist tot

WIEN. Der ehemalige Arzt und selbst ernannte Wunderheiler Ryke Geerd Hamer ist tot. Das berichtet http://derstandard.at/2000060791912/Wunderheiler-Ryke-Geerd-Hamer-ist-tot" target="_blank">die österreichische Zeitung "Der Standard" und beruft sich auf die Familie Pilhar, die Hamers Methode der "Neuen Germanischen Medizin" in Österreich vermarktet. Die Tochter der Familie Pilhar, Olivia, war 1995 beinahe an den Folgen von Hamers Krebsbehandlung gestorben, dennoch sind die Pilhars bis heute überzeugt von seinen Lehren. Die Approbation verlor Hamer 1986, vom Verwaltungsgericht Koblenz wurde ihm eine ungeeignete psychopathologische Persönlichkeit und mangelnde Einsichtsfähigkeit attestiert. Hamer wurde 82 Jahre alt, die Familie Pilhar nennt einen Schlaganfall als Todesursache. (mmr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »