Ärzte Zeitung online, 11.12.2017

Patientensicherheit

Lohfert-Preis: Mit Projekten jetzt bewerben!

HAMBURG. Multidimensionale Konzepte zur Verbesserung der Patienten-Sicherheitskultur werden für den mit 20.000 Euro dotierten Lohfert-Preis 2018 gesucht. Unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) sollen praxiserprobte und nachhaltige Konzepte prämiert werden, die den stationären Patienten, seine Bedürfnisse und Interessen in den Mittelpunkt stellen. Die eingereichten Konzepte und Projekte sollten neue Ansätze und patientenorientierte, qualitätsverbessernde Impulse beinhalten und bereits implementiert sein. Bewerbungen können online in deutscher Sprache von allen Teilnehmern der stationären Krankenversorgung im deutschsprachigen Raum sowie von Management- und Beratungsgesellschaften, Krankenkassen und weiteren Experten eingereicht werden . Über die Vergabe entscheidet eine mit Akteuren aus dem Gesundheitswesen besetzte Jury. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2018, verliehen wird der Preis im September 2018 im Rahmen des Hamburger Gesundheitswirtschaftskongresses. (di)

Weitere Informationen:

www.christophlohfert-stiftung.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »