Ärzte Zeitung online, 11.12.2017

Patientensicherheit

Lohfert-Preis: Mit Projekten jetzt bewerben!

HAMBURG. Multidimensionale Konzepte zur Verbesserung der Patienten-Sicherheitskultur werden für den mit 20.000 Euro dotierten Lohfert-Preis 2018 gesucht. Unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) sollen praxiserprobte und nachhaltige Konzepte prämiert werden, die den stationären Patienten, seine Bedürfnisse und Interessen in den Mittelpunkt stellen. Die eingereichten Konzepte und Projekte sollten neue Ansätze und patientenorientierte, qualitätsverbessernde Impulse beinhalten und bereits implementiert sein. Bewerbungen können online in deutscher Sprache von allen Teilnehmern der stationären Krankenversorgung im deutschsprachigen Raum sowie von Management- und Beratungsgesellschaften, Krankenkassen und weiteren Experten eingereicht werden . Über die Vergabe entscheidet eine mit Akteuren aus dem Gesundheitswesen besetzte Jury. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2018, verliehen wird der Preis im September 2018 im Rahmen des Hamburger Gesundheitswirtschaftskongresses. (di)

Weitere Informationen:

www.christophlohfert-stiftung.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Weniger HIV-Neuinfektionen in Deutschland

Rund 86.000 Menschen in Deutschland sind HIV-positiv, schätzt das RKI. Die Zahl der Neuinfektionen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. mehr »

Diagnose von Hautflecken per Smartphone

Die Lockerung des Fernbehandlungsverbots wirkt. Die Teledermatologie-Anwendung AppDoc soll Patienten mit verdächtigen Hautflecken zu einer schnelleren Diagnose verhelfen. mehr »