Ärzte Zeitung online, 13.03.2018

Videobotschaften

Junge Krebspatienten werben für die Chance, Eltern zu sein

BERLIN Junge Krebspatienten, die Eizellen, Sperma oder Eierstockgewebe vor Beginn der Chemo- oder Strahlentherapie entnehmen und einfrieren ließen, machen in Videobotschaften andere Betroffene auf diese Möglichkeit zur Erhaltung ihrer Fruchtbarkeit aufmerksam. Gemeinsam mit der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs setzen sie sich für eine Kostenübernahme durch die Kassen ein. "Nach überstandener Krebserkrankung wollen die jungen Frauen und Männer ein ‚normales‘ Leben führen. Und dazu gehören auch eigene Kinder", sagt der Kuratoriumsvorsitzende Professor Mathias Freund. (bar)

Die Videos sind zu sehen unter https://tinyurl.com/y7yrm4bf

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Gnadenfrist bei Konnektoren-Pauschalen

KBV und Kassen haben sich geeinigt: Die Pauschale, die Arztpraxen für den Konnektor zum Anschluss an die Telematikinfrastruktur erhalten, wird erst zum nächsten Jahr abgesenkt. mehr »

Betriebskassen in roten Zahlen

Die vorläufigen Halbjahresdaten zur Finanzsituation der Betriebskrankenkassen und Innungskrankenkassen sind brisant. mehr »