Ärzte Zeitung, 17.09.2009

36 Kassen starten neue Rabattausschreibung

DÜSSELDORF (fst). Über einen Dienstleister haben 33 Betriebs- und drei Innungskrankenkassen eine Rabattausschreibung für Generika gestartet. Die GWQ ServicePlus AG mit Sitz in Düsseldorf vertritt nach eignen Angaben Kassen mit 4,2 Millionen Versicherten.

Ausgeschrieben werden europaweit 44 Wirkstoffe in 48 Fachlosen, die ein Umsatzvolumen von etwa einer Milliarde Euro repräsentieren. Neu an der Ausschreibung: Die Kassen wollen ihren Rabattpartnern Mindestabsätze garantieren und dadurch Kalkulationssicherheit geben. Die Laufzeit der Verträge soll mindestens zwei, maximal vier Jahre betragen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versorgung psychisch kranker Kinder ist ein Flickenteppich

Der Trend bei den psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist stabil. Eine einheitliche Versorgungslandschaft besteht in Deutschland aber nach wie vor nicht. mehr »

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »