Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 10.05.2016

Berlin

Feuerwehr fährt mehr Rettungseinsätze

BERLIN. Die Berliner Feuerwehr ist im vergangenen Jahr deutlich mehr Rettungseinsätze gefahren als erwartet. Der Anstieg der Rettungsdiensteinsätze um mehr als 30.000 auf 363.599 übertraf laut aktuellem Jahresbericht alle Prognosen.

Der Rettungsdienst in Berlin wurden 2015 um zehn neue Rettungswagen der Hilfsorganisationen und drei neue Rettungswagen der Berufsfeuerwehr verstärkt.

Weil die Alarmierungen so stark gestiegen sind, hat die Verstärkung des Dienstes jedoch nicht wie erhofft dazu geführt, dass die Rettungskräfte schneller am Einsatzort sind.

Durchschnittlich traf der Berliner Rettungsdienst im vergangenen Jahr nach 9,63 Minuten am Einsatzort ein. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »