Ärzte Zeitung, 10.06.2009

FDP will Informationen über Pflegestützpunkte

BERLIN(bee). Über den Stand der bundesweiten Einrichtung von Pflegestützpunkten will die Bundestagsfraktion der FDP von der Bundesregierung informiert werden. In einer parlamentarischen Anfrage will die Fraktion unter anderem wissen, welche Bundesländer Stützpunkte planen und warum einige Länder Pflegestützpunkte ablehnen.

Außerdem soll geklärt werden, welche Stützpunkte aus den 16 bisher geförderten Pilotprojekten entstanden sind und welche Pflegeeinrichtungen Fördermittel zur Anschubfinanzierung beantragt haben. Ebenso will die Fraktion wissen, wie die Regierung die Vielfalt der Träger der Stützpunkte sicherstellen will.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »