Ärzte Zeitung, 26.08.2010

Kammer Sachsen zeichnet drei Ärzte für Verdienste aus

DRESDEN (tt). Die Landesärztekammer Sachsen hat drei Ärzte für ihre Verdienste um die Ärzteschaft geehrt. Dr. Gisela Unger aus Dresden, Dr. Claudia Kühnert und Professor Rainer Morgenstern, beide aus Chemnitz, haben die Hermann-Eberhard-Friedrich-Richter-Medaille erhalten. Herragende Leistungen als Ärzte, Engagement als Berufspolitiker sowie Verdienste um die Ärzteschaft wurden als Gründe angeführt. Außerdem erhielt Dr. Peter Gschaider von der Österreichischen Ärztekammer das Ehrenzeichen der deutschen Ärzteschaft. Es wurde insbesondere für die Förderung der österreichisch-deutschen Zusammenarbeit geehrt.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18237)
Organisationen
ÄK Sachsen (100)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blinddarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »