Ärzte Zeitung, 01.10.2011

Marburger Bund klarer Wahlsieger in Rheinland-Pfalz

Bei der Kammerwahl erringt der MB 34 von 80 Mandaten.

MAINZ (chb). Der Marburger Bund ist klarer Gewinner der Kammerwahlen in Rheinland-Pfalz. In der neuen Vertreterversammlung wird die Ärztegewerkschaft 34 der 80 Delegierten stellen. Damit hat der MB seinen Vorsprung im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren sogar noch um einen weiteren Sitz ausbauen können.

Die zweitstärkste Fraktion bilden die Delegierten der Facharztliste von FAIRLP, die 13 Sitze erringen konnten. Über diese Liste zieht auch das Vorstandsmitglied der KV Rheinland-Pfalz, der Neurologe Dr. Klaus Sackenheim, in die neue Vertreterversammlung ein. Die Hausarztliste stellt zehn Mitglieder in der neuen Vertreterversammlung. Auf alle weiteren Listen entfielen zwischen vier und einem Mandat.

Mit 42,8 Prozent lag die Wahlbeteiligung um 2,2 Prozent niedriger als im Jahr 2006. Deutlich zurückgegangen ist der Anteil der Ärztinnen in der Vertreterversammlung. Nur noch 15 Prozent der rheinland-pfälzischen Delegierten sind weiblich, vor fünf Jahren waren es noch 25 Prozent. Mit 46,3 Prozent ist der Anteil der Neulinge in der Vertreterversammlung sehr hoch.

Die neu gewählte Vertreterversammlung tritt am 7. Dezember in Mainz zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Dann soll auch der neue Vorstand sowie der Präsident gewählt werden. Klar ist, dass der amtierende Präsident Professor Frieder Hessenauer für eine zweite Amtszeit kandidieren wird. Da ihn der klare Wahlsieger Marburger Bund ins Rennen schickt, stehen die Chancen des 57 Jahre alten Chirurgen für eine Wiederwahl sehr gut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weg frei für GroKo-Gespräche – Schulz verspricht Nachverhandlungen

Es war eine Zitterpartie: Weniger als 60 Prozent der SPD-Delegierten auf dem Parteitag stimmten Gesprächen zur Bildung einer große Koalition zu. Nun soll weiterverhandelt werden – auch in Sachen Gesundheit. mehr »

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »