Ärzte Zeitung, 16.04.2012
 

Westfalen-Lippe verliert Vertragsärzte

KÖLN (iss). Bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) haben im vergangenen Jahr mehr Ärzte den Kammerbezirk verlassen als aus anderen Bezirken oder dem Ausland hinzugekommen sind. Das geht aus dem Bericht des ÄKWL-Vorstands für 2011 hervor.

Danach sind 1240 Ärztinnen und Ärzte aus anderen Regionen Deutschlands nach Westfalen-Lippe gekommen und 71 aus dem Ausland. In andere Kammerbereiche sind dagegen 1276 gegangen und 150 ins Ausland.

Insgesamt hat sich die Zahl der ÄKWL-Mitglieder 2011 um 2,2 Prozent auf 39.528 erhöht. Von den Ärzten waren 31 316 berufstätig und 8212 ohne ärztliche Tätigkeit.

Während die Zahl der Klinikärzte um 4,3 Prozent auf 16.664 zulegte, registrierte die Kammer bei den Niedergelassenen einen Rückgang um 0,5 Prozent auf 11 319.

Von den Kammer-Mitgliedern waren im vergangenen Jahr 40,2 Prozent weiblich. Bei den niedergelassenen Ärzten betrug der Frauenanteil 30,8 Prozent, in den Kliniken 42,9 Prozent.

In Westfalen-Lippe waren 3932 ausländische Ärzte tätig, 17,2 Prozent mehr als 2010.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (18006)
Organisationen
ÄK Westfalen-Lippe (437)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »