Ärzte Zeitung, 10.02.2015

Bezirksärztekammern

Neuwahl und Kontinuität

STUTTGART. In zwei von vier Bezirksärztekammern in Baden-Württemberg herrscht auch nach den Vorstandswahlen überwiegend Kontinuität. In Nordbaden und in Südbaden wurde hingegen die Spitze neu besetzt: Neuer Präsident der Bezirksärztekammer Nordbaden ist Dr. Herbert Zeuner, er folgt Dr. Christian Benninger nach.

Zum Vizepräsidenten wurde Professor Christof Hofele gewählt. In Südbaden wurde der bisherige Vizepräsident Dr. Ulrich Voshaar zum neuen Präsidenten gewählt. Seine Stellvertreterin ist Dr. Paula Hezler-Rusch.

Die Führungsspitze in Nordwürttemberg mit dem Präsidenten Dr. Klaus Baier und Vizepräsident Dr. Stephan Roder wurde ebenso wiedergewählt wie Dr. Michael Schulze (Präsident) und Dr. Manfred Eissler (Vizepräsident) in Südwürttemberg.

Im November vergangenen Jahres waren die rund 64.000 Ärzte im Südwesten aufgerufen, ihre Kammerversammlungen neu zu bestimmen. Am 28. Februar konstituiert sich die Vertreterversammlung der Landesärztekammer und wählt den elfköpfigen Vorstand neu. (fst)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[12.02.2015, 12:46:04]
Dr. Wolfgang Bensch 
Kammerreform in Sichtweite?
Vor einem Jahrzehnt hat man die 4 regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen zur KV-Baden-Württemberg zusammengefasst - weshalb unterblieb das bei den Kammern, die ebenfalls Körperschaftsstatus besitzen? zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Warum bei Dicken das Hirn hungert

Das Gehirn von schlanken und fettleibigen Personen reagiert unterschiedlich auf Energiezufuhr, so eine Studie. Und: Es gibt dabei eine Parallele zwischen Übergewicht und Depression. mehr »

"Je härter der Knoten, desto höher die Krebs-Wahrscheinlichkeit"

Schilddrüsenknoten werden immer häufiger diagnostiziert. Warum das so ist, welche Untersuchungen zur Abklärung nötig sind und welche Methode immer bedeutender wird, erläutert der Endokrinologe Prof. Matthias Schott. mehr »

Wenn Leitlinien in die Irre führen

Zum Vorgehen bei Patienten mit Mikro- oder Makrohämaturie gibt es verschiedene Empfehlungen – das schafft Unsicherheit. Forscher haben festgestellt, dass Krebs oft unentdeckt bleibt, wenn Ärzte nationalen Leitlinien folgen. mehr »