Ärzte Zeitung, 20.03.2015

101 Delegierte

Sachsens Ärzte wählen neue Kammer

DRESDEN. In Sachsen läuft zur Zeit die Wahl zur Kammerversammlung. Ärzte können noch bis zum 1. April ihre Stimme per Briefwahl abgeben.

Die entsprechenden Unterlagen wurden vor wenigen Tagen von der Landesärztekammer verschickt. Zur konstituierenden Sitzung soll die neu gewählte Kammerversammlung am 12. und 13. Juni in Dresden zusammentreten. Insgesamt gehören 101 gewählte Vertreter der Versammlung an.

Der amtierende Kammerpräsident Professor Jan Schulze wirbt für eine hohe Wahlbeteiligung. "Ich bitte die sächsischen Ärzte, jetzt aktiv von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und ihre Kandidaten für die Kammerversammlung zu wählen.

Eine möglichst hohe Wahlbeteiligung legitimiert und motiviert die Gewählten im Besonderen, sich ehrenamtlich für den ärztlichen Berufsstand in Sachsen einzusetzen", so der Kammerpräsident zum Auftakt der Wahl. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »