Ärzte Zeitung, 22.12.2015

Bereitschaftsdienst

KV Hessen startet Homepage

FRANKFURT/MAIN. Die KV Hessen startet pünktlich zu den Feiertagen eine Homepage zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD).

Die Informationsplattform soll die häufigsten Fragen von Patienten, die bisher über die zentrale Rufnummer an die Dispositionszentralen des ÄBD gestellt werden, beantworten.

"Unsere Auswertungen zeigen, dass fast zwei Drittel der Anfragen allgemeine Informationen betreffen, etwa die Öffnungszeiten oder Adressen der ÄBD-Zentralen", teilen Frank Dastych und Dr. Günter Haas, die Vorstandsvorsitzenden der KV Hessen, zum Start des Angebots mit.

Mit dem Online-Angebot sollen Mitarbeiter in Dispozentralen zu den Stoßzeiten an den Feiertagen von solchen Anfragen entlastet werden. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »