Ärzte Zeitung, 16.03.2016

Facharztforum Saarland

Jesinghaus erneut Spitzenkandidat

SAARBRÜCKEN. Der Vorsitzende des Saarländischen Facharztforums, Dr. Dirk Jesinghaus, führt seinen Verband erneut als Spitzenkandidat in die am 19. Mai beginnende KV-Wahl an der Saar.

Wie das Facharztforum jetzt mitteilte, wurde der Saarbrücker Kardiologe einstimmig auf Platz 1 der Liste zur Vertreterversammlung gesetzt. Allerdings können die Wähler "kumulieren", also die Reihenfolge auf der Liste bei der Wahl noch verändern.

Der 61-jährige Jesinghaus ist bereits seit 2001 Vorsitzender der KV-Vertreterversammlung. Seine Liste des Facharztforums errang bei der Wahl 2010 zwölf der 30 Mandate und ist damit stärkste Gruppe in der Vertreterversammlung.

Neu auf Platz 2 der Liste des Facharztforums ist der Saarbrücker Frauenarzt Dr. Jochen Frenzel. Er gehört der Vertreterversammlung bisher nicht an.

Frenzel ist Vorsitzender des Berufsverbandes der Frauenärzte im Saarland. Auf den weiteren Plätzen folgen der Orthopäde Dr. Wolfgang Trennhäuser aus Wadgassen, die Neunkircher Augenärztin Dr. Simone Scholz und der Anästhesist Dr. Dieter Konietzke aus Saarbrücken.

Zum Facharztforum gehört auch der saarländische KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann. Er führt die KV Saarland seit 2005 und hat bereits angekündigt, für eine dritte Amtszeit als hauptamtlicher KV-Vorsitzender zu kandidieren. (kin)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »