Ärzte Zeitung online, 24.05.2016

Deutscher Ärztetag

20 wichtige Twitter-Tweets vom ersten Tag

Der Eröffnungsakt, die Reden von Gesundheitsminister Gröhe und BÄK-Chef Montgomery, die GOÄ-Debatte und eine Vertrauenskrise: Der Deutsche Ärztetag hat seinen ersten Sitzungstag am Dienstag beendet. Lesen Sie die interessantesten Tweets des Tages!

Zunächst sprach der Präsident der Bundesärztekammer, Professor Frank Ulrich Montgomery, zu den 250 Delegierten in der Hamburger Laeiszhalle.

Dann hatte Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) seinen Auftritt vor den Delegierten.

Nach der Mittagspause starteten die 250 Ärztevertreter mit den Beratungen. Zunächst aber sorgte ein Antrag für Aufregung:

Montgomery, der sich ja bereits am Vormittag selbstkritisch in punkto GOÄ geäußert hatte, räumte ein:

Doch letztlich konnte Montgomery aufatmen. Bereits der Antrag auf eine Abstimmung über seine Zukunft wurde von den Delegierten abgeschmettert:

So ganz spurlos ging das Aufbegehren aber nicht am BÄK-Präsidenten vorbei.

Nun aber begann die GOÄ-Debatte:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Trivalente Impfstoffe jetzt wegwerfen?

Nach der Empfehlung der STIKO zum Einsatz von tetravalenten Impfstoffen stellt sich die Frage: Was soll jetzt mit noch vorhandenen, trivalenten Impfstoffen geschehen? mehr »