Ärzte Zeitung, 30.08.2016
 

Rheinland-Pfalz

Bevölkerung wird immer älter

MAINZ. Die rheinland-pfälzische Bevölkerung ist in den vergangenen fünf Jahren älter geworden. Gegenüber 2011 sank die Zahl der unter 20-Jährigen bis 2015 um 1,8 Prozent auf 743.195 Personen.

Insgesamt lebten zum Stichtag 31. Dezember 2015 4.052.803 Menschen im Bundesland, davon 1.999.333 Männer und 2.053.470 Frauen.

2.458.397 Rheinland-Pfälzer waren im erwerbsfähigen Alter von 20 bis unter 65 Jahren. Die Zahl der Senioren (ab 65 Jahre) lag bei 851.211. Damit stiegen die Bevölkerungszahlen in diesen beiden Altersgruppen im Vergleich zu Mai 2011 um 1,6 Prozent beziehungsweise 4,8 Prozent. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »