Ärzte Zeitung online, 09.08.2017
 

Bremen

KV-Vorstand ist wieder komplett

BREMEN. Der Jurist Frank Völz ist neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KV Bremen (KVHB). Das teilt die KV mit. Am Dienstagabend wählte ihn die Vertreterversammlung mit 13 von 19 Stimmen. Er setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch.

Frank Völz sei ein "ausgewiesener Fachmann aus dem Gesundheitswesen", so die KVHB. Zuletzt war er Direktor bei der Krankenhaus Buchholz und Winsen gGmbH. Daneben hat der Jurist viele Jahre lang Ärzte in ökonomischen und medizinrechtlichen Fragen vertreten.

Mit Dr. Jörg Hermann als Vorstandsvorsitzenden und Frank Völz als stellvertretenden Vorstand ist das Führungsduo der KV Bremen nun wieder komplett. Die Wahl ist nötig geworden, weil Günter Scherer die KV Bremen zum 1. April 2017 verlassen hatte.

Die Vertreterversammlung hat die Amtszeit von Völz auf drei Jahre bis zum 31. Dezember 2020 festgesetzt. Völz wird voraussichtlich zum 1. Oktober die Arbeit in der KV Bremen aufnehmen. (cben)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »