Ärzte Zeitung online, 09.08.2017

Bremen

KV-Vorstand ist wieder komplett

BREMEN. Der Jurist Frank Völz ist neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KV Bremen (KVHB). Das teilt die KV mit. Am Dienstagabend wählte ihn die Vertreterversammlung mit 13 von 19 Stimmen. Er setzte sich gegen zwei Mitbewerber durch.

Frank Völz sei ein "ausgewiesener Fachmann aus dem Gesundheitswesen", so die KVHB. Zuletzt war er Direktor bei der Krankenhaus Buchholz und Winsen gGmbH. Daneben hat der Jurist viele Jahre lang Ärzte in ökonomischen und medizinrechtlichen Fragen vertreten.

Mit Dr. Jörg Hermann als Vorstandsvorsitzenden und Frank Völz als stellvertretenden Vorstand ist das Führungsduo der KV Bremen nun wieder komplett. Die Wahl ist nötig geworden, weil Günter Scherer die KV Bremen zum 1. April 2017 verlassen hatte.

Die Vertreterversammlung hat die Amtszeit von Völz auf drei Jahre bis zum 31. Dezember 2020 festgesetzt. Völz wird voraussichtlich zum 1. Oktober die Arbeit in der KV Bremen aufnehmen. (cben)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Der Trend zur Knieprothese

Bundesweit werden immer mehr künstliche Kniegelenke eingesetzt - zunehmend auch bei Jüngeren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht, so die Bertelsmann-Stiftung. Die Autoren vermuten finanzielle Gründe dahinter und geben Ärzten Tipps. mehr »

Sieben Forderungen sollen Modelprojekt ARMIN voran bringen

Bereits seit 2014 läuft die Arzneimittelinitiative "ARMIN" in Sachsen und Thüringen. Die Beteiligten des Modellprojekts haben jetzt Bilanz gezogen und sieben Forderungen an die Politik übergeben. mehr »