Ärzte Zeitung online, 19.06.2018

Thüringen

Augenarzt-Stiftungspraxis startet in Hermsdorf

ERFURT. In Thüringen steht die Eröffnung der ersten Augenarztpraxis bevor, die von der Stiftung zur Förderung ambulanter ärztlicher Versorgung in Thüringen betrieben wird. Sie soll zum 1. August in Hermsdorf in Betrieb gehen, wie Thüringens KV-Vorstandsvize Thomas Schröter am Mittwoch in der Vertreterversammlung sagte.

In Thüringen sind in den vergangenen Jahren bereits zehn hausärztliche Stiftungspraxen eingerichtet worden. Das Prinzip: Die 2007 von KV und Land Thüringen gegründete und von den Krankenkassen finanziell unterstützte Stiftung stattet die Praxen aus, junge Ärzte können sich dort anstellen lassen, das Know-how der Praxisführung erlernen.

Später haben sie die Option, die Praxis zu übernehmen. Wegen der zunehmenden Engpässe bei Augenärzten wurde diese Art der Nachwuchsförderung auch auf die Augenheilkunde ausgedehnt. (zei)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »