Ärzte Zeitung online, 23.09.2019

Ärztegewerkschaft

Rudolf Henke zieht sich aus der Spitze des MB zurück

BERLIN. Der langjährige Vorsitzende des Marburger Bunds (MB), Rudolf Henke, gibt sein Amt ab. Bei der Hauptversammlung am 8./9. November in Berlin werde er nicht erneut für den Vorsitz kandidieren, sagte der 65-Jährige am Montag.

Nach 40 Jahren im Beruf und 30 Jahren an vorderster Stelle im MB sei es Zeit, die Verantwortung an Jüngere zu übergeben, sagte Henke. Der Aachener Internist steht seit 2007 an der Spitze des Verbands, zuvor war er 18 Jahre Vize-Vorsitzender gewesen.

Im September war er für fünf Jahre als Präsident der Ärztekammer Nordrhein bestätigt worden. Henke ist auch CDU-Bundestagsabgeordneter. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliches Pankreas punktet im Alltag

Ein „closed loop“ aus sensorgestützter Glukosemessung und Insulinpumpe kann die Stoffwechseleinstellung bei Diabetes deutlich verbessern, zeigt eine US-Studie auf. mehr »

Kontroverse um Spahns Gesetz für besseren Masernschutz

Der Bundestag hat in erster Lesung das geplante Masernschutzgesetz debattiert. Die Opposition kritisiert, das Gesetz atme zu viel Zwang und Sanktion. mehr »

Tuberkulose bleibt die infektiöse Todesursache Nummer 1

Inzidenz und Mortalität der Tuberkulose gehen einem WHO-Report zufolge weltweit zurück. Die für 2020 angestrebten Ziele sind trotzdem außer Reichweite. mehr »