Ärzte Zeitung online, 28.02.2018

Großbritannien

Briten werden immer dicker

LONDON. Die sogenannte Millenium-Generation (geboren zwischen 1980 und 1995) ist in England auf dem Weg zu einem erschreckenden Rekord: Wie die BBC berichtet, könnten die "Millennials" zur übergewichtigsten Generation aller Zeiten werden. Die BBC bezieht sich auf Prognosen, aus denen hervor geht, dass sieben von zehn Menschen dieser Generation bis zur Mitte ihres Lebens übergewichtig sein werden. Im Vergleich zur Baby-Boomer-Generation ein massiver Anstieg. Nur jeder Zweite der zwischen dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Mitte der 60er Jahre Geborenen war in der Lebensmitte übergewichtig.

Wie die BBC berichtet, sind die Briten im Schnitt dicker als die Bürger anderer westeuropäischer Länder. So sei die Prävalenz für Fettleibigkeit von 15 Prozent im Jahr 1993 auf 27 Prozent im Jahr 2015 gestiegen. Die britische Forschungsgesellschaft "Cancer Research UK" warnt in diesem Zusammenhang davor, dass Adipositas im Erwachsenenalter der Auslöser für 13 verschiedene Krebsarten sein kann. (aze)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

O-Saft senkt das Gicht-Risiko - und hält schlank

Vom Saulus zum Paulus: Galten Fruchtsäfte einst als gesunde Getränke, verbannen heute sogar manche Schulen die süßen Säfte. Forscher brechen jetzt eine Lanze für Orangensaft. mehr »

SmED hilft, künftig Notfälle richtig einzuschätzen

16.20 hDie Notfallversorgung startet ins digitale Zeitalter: Am Montag hat die KBV ein softwarebasiertes Instrument zur Begutachtung von Notfallpatienten vorgestellt. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »